Erblicher Brust- und Eierstockkrebs

Ambulante und universitäre Versorgungslage in Deutschland

Auch die verschiedenen Formen der erblichen Tumorerkrankungen gehören zu den seltenen genetischen Erkrankungen. Eine Anlageträgerschaft für eine erbliche Tumorerkrankung mit hohem Erkrankungsrisiko (OR < 3) betrifft ca. 1 Mio. Menschen in Deutschland. Viele dieser Patienten benötigen eine genetische Beratung. Die Abbildung zeigt, dass es über die Jahre einigermaßen gelungen ist, in der vertragsärztlichen Versorgung in Kooperation mit universitären Zentren eine flächendeckende Versorgung aufzubauen. Diese Anlaufstellen werden in Anspruch genommen: das zeigen die Analysezahlen für erblichen Brust- und Eierstockkrebs mit zuletzt 12.000 Fällen pro Jahr alleine in der vertragsärztlichen Versorgung!